Radtouren der besonderen Art – Quer durch Indien

Neue Einblicke in die erstaunlichen Reisen eines Glandorfer Globetrotters

Am Sonntag, den 11. März 2018 um 19.00 Uhr bietet sich die außergewöhnliche Gelegenheit im Saal Buller (Münsterstraße 41, Glandorf) mit Justus Ossege in seine Reise durch den Subkontinent Indien einzutauchen. Er wird mit vielen faszinierenden Bildern und einem reichen Schatz an Geschichten über seine Fahrradtour berichten.

Vor knapp einem Jahr begab er sich mit seinem Rennrad und 12 Kilo Gepäck auf den Weg in Richtung Indien. Von Neu-Delhi aus ging es zunächst durch das goldene Dreieck Indiens, vorbei an dem weltberühmten Taj Mahal.

Sein weiterer Weg führte ihn durch den wüstenähnlichen Bundesstaat Rajasthan zu der heiligen Stätte Pushkar und dann in die chaotische Weltmetropole Mumbai, entlang den paradiesischen Stränden Goas und ins letzte große Hindu Reich Hampi. Dabei hatte er aber immer sein eigentliches Ziel fest im Auge: Die Küstenstadt Kochi im südlichen Zipfel des Subkontinents.

Häufig konnte Justus Ossege auf außergewöhnliche Art die Gastfreundlichkeit der Inder genießen. Die Begegnungen und Erfahrungen am Wegesrand mit den Menschen sowie ihrer Kultur sind prägende Ereignisse auf seiner knapp 3300 Kilometer langen Reise, von denen er lebhaft erzählen wird.

Freuen Sie sich also auf einen spannenden Reisebericht von unserem Vereinsmitglied Justus Ossege.